Kostenlose Beratung

Wir beraten Sie auch gern telefonisch.

Tel.: 0800 9 147 147
(gebührenfrei)

Jetzt anrufen

Bis zu 80% sparen
100% kostenfrei

Erhalten Sie einen kostenfreien & unverbindlichen Vergleich:

1 Teilen Sie uns
Ihre Wünsche mit
2 Wir suchen den
passenden Anbieter
3 Sie erhalten kostenfrei
unsere Empfehlung
Betriebshaftpflichtversicherung
  • Erfahren:
    Über 45.000 Kunden vergleichen regelmäßig mit uns.
  • Persönlich:
    Unsere Experten beraten Sie am Telefon.
Kundenbewertungen
4.4 / 5.0 Werner R.
Sehr gute Möglichkeit, eine passende Krankenvers ...
4.9 / 5.0 Anja Becker
Danke - super Service und das alles kostenlos ...
4.7 / 5.0 S. Schulz
Bin froh, hier eine Anfrage gestellt zu haben ...

Privathaftpflichtversicherung für Kinder?

Wer Kinder hat, weiß wie schnell diese einen Schaden anrichten können. Besonders unangenehm für Eltern ist es, wenn Kinder fremdes Eigentum beschädigen. Oft ist in solchen Fällen eine Privathaftpflichtversicherung regelrecht Gold wert. Bei der Auswahl der Versicherung sollte man daher einige Dinge zu beachten!


Wer muss haften?

Viele Menschen – auch viele Eltern – wissen gar nicht, dass Kinder bis zu einem Alter von sieben Jahren deliktunfähig sind. Im Straßenverkehr sogar bis zum Alter von zehn Jahren. Das bedeutet, dass rein rechtlich für Schäden, die Kinder bis zu diesem Alter verursachen, niemand aufkommen muss. Vorausgesetzt natürlich, die Eltern haben ihre Aufsichtspflicht nicht verletzt.


Privathaftpflichtversicherung überhaupt notwendig?

Weil für Schäden deliktunfähiger Kinder niemand haftet, ist es im Grunde auch nicht zwingend notwendig, dass eine Privathaftpflichtversicherung die Schäden von Kindern einschließt. Einen Versicherungsschutz für Kinder miteinzuschließen hat aber dennoch Vorteile und ist aus verschiedenen Gründen durchaus zu empfehlen. Denn auch wenn Eltern nicht dazu verpflichtet sind, erklären sie sich in der Regel bereit, einen entstandenen Schaden zu übernehmen. Denn nicht selten ereignen sich die Schadensfälle im direkten persönlichen Umfeld. Also bei Freunden, Bekannten oder Nachbarn, zu denen das Verhältnis ansonsten belastet werden könnte. In diesen Fällen stellt für die Eltern eine Privathaftpflichtversicherung eine große Hilfe dar.

Ist in der Privathaftpflichtversicherung der Schutz von Kindern inbegriffen, gilt dieser in der Regel auch in Fällen, in denen die Eltern eventuell einmal doch nicht ihrer Aufsichtspflicht im vollen Umfang nachgekommen sind und so auch rechtlich zu einem Schadensersatz verpflichtet sind.


Absicherung überprüfen!

Die Erweiterung des Versicherungsschutzes der Privathaftpflichtversicherung auf die eigenen Kinder hat verschiedene Vorteile. Nicht zuletzt sorgt er dafür, dass Eltern im Schadensfall entspannt bleiben können. Der Versicherungsschutz ist daher durchaus zu empfehlen und bei vielen Anbietern sogar standardmäßiger Bestandteil einer Privathaftpflichtversicherung. Ob und in welchem Umfang ein Versicherungsschutz tatsächlich gegeben ist, sollte bei jedem Angebot individuell genau geprüft werden.

Weitere Informationen zur Privathaftpflichtversicherung und auch eine umfassende Vergleichsmöglichkeit für Privathaftpflichtversicherungen finden Sie unter www.sachversicherung24.info


  • Kostenfrei: 0800 9 147 147
  • Jetzt bis 80% sparen
Jetzt vergleichen